Knorpeltransplantation im in Knie München

Knorpelschäden im Knie können der Ausgangspunkt für weitere Kniegelenkserkrankungen sein. Häufig entsteht Arthrose durch einen isolierten Knorpelschaden. Ein isolierter Knorpelschaden kann durch eine Knorpeltransplantation im Knie, genauer gesagt durch eine Knorpelzelltransplantation, die sogenannte autologe Chondrozyten Transplantation oder ACT, behandelt werden. Diese Art der Knorpeltransplantation wird von der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie für bestimmte Knorpelschäden als „Goldstandard“ bezeichnet.

WIE LÄUFT EINE KNORPELTRANSPLANTATION IM KNIE AB?

Im Folgenden Abschnitt werden wir Ihnen den Ablauf einer Knorpeltransplantation etwas näher bringen: Die Knorpeltransplantation erfolgt im Rahmen von zwei Operationen. Die erste Operation wird minimalinvasiv durchgeführt (Arthroskopie) und bezweckt die Prüfung des Befundes sowie die Entnahme weniger Knorpelzellen.

Im Anschluss werden diese Zellen in ein zertifiziertes Labor gebracht und dort innerhalb weniger Wochen vervielfältigt. Natürlich geschieht dies alles unter strengsten sterilen Bedingungen.

Bei der zweiten Operation findet die eigentliche Knorpeltransplantation im Knie statt. Hierbei werden die vervielfältigten Knorpelzellen in den Knorpelschaden eingebracht. Dieser Vorgang wird auch Transplantation genannt.

WO FÜHREN WIR DIE KNORPELTRANSPLANTATION DURCH?   

Beide Operationen werden unter stationären Bedingungen durchgeführt. Unsere stationären Operationen, so auch die Knorpeltransplantation, führen wir an der Arabellaklinik und der daran angeschlossenen Herzogparkklinik in München durch. Die Arabellaklinik gehört zu den regulär in den Bettenplan der Krankenkassen aufgenommenen Kliniken in München. Operationssäle und Patientenzimmer genügen den höchsten Standards und verfügen über modernste Technik.

Erfahren Sie mehr über die Arabellaklinik bzw. Herzogparkklinik in München!

Sie leiden unter Kniebeschwerden und suchen einen Experten? Dann nehmen Sie doch Kontakt zu uns auf – unser kompetentes Praxisteam steht Ihnen gerne für all Ihre Fragen zum Thema Knietransplantation am Knie zur Verfügung!

Terminvereinbarung



Öffnungszeiten

Mo - Do08.00 - 17.30 Uhr
Fr08.00 - 13.30 Uhr




Die Orthopädie am Altheimer Eck wünscht frohe Weihnachten 2017 und einen guten Rutsch ins Jahr 2018

Die Orthopädie am Altheimer Eck vergrößert sich

Wir freuen uns, dass uns ab 01.10.2017 Dr. Tobias Gebhardt, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, als Spezialist für die konservative (nicht-operative) Therapie von Wirbelsäulenerkankungen und der orthopädischen Schmerztherapie verstärken wird. Er tritt zusammen mit Dr. Till Zeitlmann, der bereits seit rund 3 Jahren bei uns tätig ist, als Partner der Orthopädie am Altheimer Eck bei.