hero neu

Knochentransplantation Knorpel

Schäden des Gelenkknorpels des oberen Sprunggelenks stellen den Behandler vor große Herausforderungen. Scheitert ein nicht-operativer Behandlungsansatz, so muss operiert werden um einen frühzeitigen Gelenkverschleiß (Arhrose) zu verhindern. Bei der Knorpel-Knochentransplantation wird ein Knorpel-Knochenzylinder in den Knorpelschaden eingebolzt. Die Entnahmestelle des Spenderzlinders liegt dabei entweder auch im Sprunggelenk, im geichsietigen Kniegelenk oder aber am Beckenkamm. Bei der Operation handelt es sich um einen offenen Eingriff der z.T. sehr aufwendig ist.

© 2021 www.o-a-e.de